Bild: © 2020 Kostikova Natalia/Shutterstock.

Im Büro sammelt sich manchmal wahnsinnig schnell Chaos an. Mal ist es die Schreibtischschublade, die vor lauter Papieren überläuft und mal ist es der Schrank, der zum Aufbewahrungsort für alle Dinge wird, die man „später bestimmt noch mal braucht“. Wenn du gezielt das Chaos in deinem Büro angehen möchtest, könnte dir die KonMari Methode helfen.

Wer ist Marie Kondo?

Marie Kondo ist in den letzten Jahren durch ihren Bestseller „Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“ bekannt geworden. Darin beschreibt sie, wie mithilfe des Prinzips der KonMari Methode der Haushalt perfekt organisiert werden kann. Sie geht dabei auf die unterschiedlichen Gegenstände ein und wie durch gezieltes Ausmisten und Sortieren Schritt-für-Schritt Ordnung einkehren kann. Dabei werden sowohl Methoden zum Aussortieren als auch zum Ordnen und Organisieren in Schränken und Schubladen behandelt. Außerdem geht Marie Kondo darauf ein, wie Gewohnheiten zur Ordnung beibehalten werden und damit der Zustand des Hauses erhalten bleibt. Marie Kondo ist schon in jungen Jahren als Beraterin zum Aufräumen und Ordnung halten tätig gewesen und hat in diesem Rahmen ihre Methode erprobt. Die Japanerin ist weltweit für ihre einzigartige Aufräumtechnik bekannt und hilft durch einfache Mittel auch den unordentlichsten Menschen ihre Gewohnheiten abzulegen.

Was ist die KonMari Methode?

Die KonMari Methode ist keinesfalls ein Prinzip, um in einem minimalistischen Haushalt zu leben. Im Vordergrund steht vor allem, dass die Dinge, die man besitzt, zu einem erfüllten Leben beitragen und ein Haushalt frei von Ballast wird. Dabei wird für die Dinge, die man gern hat, ein Platz geschaffen, an dem sie hingehören. Es geht darum, Schritt-für-Schritt Fortschritte zu machen, um einen Raum zu schaffen, in dem ausschließlich Dinge sind, die einen Mehrwert liefern.

Mit den folgenden Schritten kann die KonMari Methode angewandt werden:

}

Der richtige Zeitpunkt

Wer mit der KonMari Methode aufräumen möchte, benötigt zunächst einmal Zeit. Das Aussortieren von Schränken und Schubladen darf nicht halbherzig passieren und sollte mit einer klaren Vision einhergehen. Die Zeit und Mühe, die in das Sortieren und Aufräumen investiert werden, lohnen sich am Ende auf jeden Fall!

Die Vision vom Ergebnis

Bevor es mit dem Aussortieren losgeht, sollte sich eine Vision vom Ergebnis gemacht werden. Bei dem Prinzip der KonMari Methode geht es nämlich nicht darum, für einen bestimmten Anlass aufzuräumen, sondern um eine langfristige Veränderung des Lebensstils. Es können beispielsweise online verschiedene Inspirationen für Ordnung gesammelt werden, die dann als Vision dienen.

t

Erst Aussortieren, dann Aufräumen

Der Fokus liegt immer darauf, die Dinge zu behalten, die man liebt und den restlichen Ballast auszusortieren. Marie Kondo empfiehlt, Schränke komplett auszuleeren, die Gegenstände auf dem Boden in Kategorien zu sortieren (z. B. Ordner, Locher) und dann für jedes einzelne Teil zu entscheiden, ob es Freude auslöst. Wenn dies nicht der Fall ist, wird dies mit Dankbarkeit aussortiert. Anschließend wird für alle Gegenstände, die bleiben, ein fester Platz gefunden oder geschaffen.

Die wichtigste Regel der KonMari Methode

Wenn es um das Prinzip der KonMari Methode geht, steht das Aussortieren zunächst im Vordergrund. Dabei ist die Frage „Löst es Freude aus?“ besonders wichtig um zu entscheiden, welche Gegenstände bleiben dürfen und welche aussortiert werden. Das einzelne Betrachten und Bewerten ermöglicht es, dass sowohl sentimentale Dinge als auch praktische Gegenstände erhalten bleiben.

Aufräumen in Kategorien

Viele Menschen tendieren dazu zunächst in ganzen Räumen Ordnung zu schaffen, weil dies schnell einen oberflächlich aufgeräumten Eindruck vermittelt. Mit dem Prinzip der KonMari Methode funktioniert das Aufräumen allerdings nach Kategorien. Hier werden Schränke der gleichen Kategorie gemeinsam aufgeräumt. So kann man sich leichter einen Überblick verschaffen.

Der feste Platz

Der feste Platz ist wohl eins der wichtigsten Prinzipien, um dauerhaft einen ordentlichen Zustand beizubehalten. Nach dem Aussortieren erhält jedes Teil einen festen Platz, an den es nach dem Benutzen wieder zurückkehrt. Das ermöglicht ein Zeitersparnis, da Dinge nie gesucht werden müssen und behält die Ordnung bei.

Wie lässt sich die KonMari Methode im Büro anwenden?

Nicht nur zu Hause sammelt sich schnell Chaos an, sondern auch im Büro. Aber auch hier kann mit der KonMari Methode das Chaos erfolgreich und dauerhaft zur Geschichte werden. Die Prinzipien der KonMari Methode können im Büro genauso wie zu Hause Anwendung finden. Dabei sollten Schränke und Schubladen ebenfalls in Kategorien aussortiert und aufgeräumt werden. Die Frage „Löst es Freude aus?“ mag bei manchen Bürogegenständen zunächst etwas abstrakt erscheinen, kann aber trotzdem dabei helfen Ordnung zu schaffen. So ist die Frage nach Freude im Kontext von Büroräumen vielleicht eher als eine Frage des Mehrwerts zu verstehen. Dabei können beispielsweise doppelte oder alte Büroutensilien, die man nicht mehr benötigt aussortiert werden.

Im Büro können außerdem die folgenden Tipps zu Ordnung im Alltag beitragen:

Papiere sortieren
Papiere sollten immer direkt in Kategorien einsortiert werden. Alles, was nicht mehr benötigt wird, sollte sofort weggeworfen werden.

Digitalisieren
Wichtige Unterlagen sollten immer in digitaler Form vorliegen. Die Ordnung in digitalen Ablsagesystemen ist mindestens genauso wichtig, wie im analogen Bereich. Ein automatisches Backup bietet doppelte Sicherheit.

Kleinkram sortieren
Beschriftete Aufbewahrungsbehälter vereinfachen das Sortieren von Kleinkram wie Büromaterialien, Elektrozubehör und Lebensmitteln.

Schreibtisch nicht als Ablage nutzen
Alles sollte einen Platz haben und das ist in der Regel nicht der Schreibtisch.

Was sind die Vor- und Nachteile der KonMari Methode im Büro?

Die KonMari Methode vereinfacht das Ordnung halten, indem sie klare Regeln aufstellt, nach denen aussortiert und aufgeräumt wird. Ein großer Vorteil der Methode zum Aufräumen nach Marie Kondo ist, dass sie auf langfristigen Erfolg ausgelegt ist und sich damit die investierte Zeit nachhaltig lohnen kann. Auch die Tatsache, dass Achtsamkeit gegenüber den aussortierten Dingen praktiziert werden soll, kann langfristig dazu führen, dass bei der Anschaffung neuer Gegenstände bewusster eine Kaufentscheidung getroffen wird. Ein klarer Nachteil der KonMari Methode ist der zeitliche Aufwand, der zwar langfristig ein Zeitersparnis bringen soll, allerdings trotzdem zunächst viel Mühe und Arbeit abverlangt.

Teile Dein Wissen mit Freunden und Kollegen

Share This