Kostenloser Demozugang

CRM für B2B, KMU und Mittelstand

CRM System für jede Branche im B2B – für Handwerker, Dienstleister, Hersteller, Handel und Co

Die CRM Software „infra-stuktur“ ist insbesondere für B2B Unternehmen jeder Branche geeignet – vom kleinen Unternehmen bis zum Mittelstand. Spezialisiert ist die CRM-Software auf KMU Unternehmen mit 1-100 Anwendern. Durch den modularen Aufbau lässt sich „infra-struktur“ einfach skalieren und individuell auf Ihr KMU Unternehmen anpassen. Egal ob Dienstleister, Hersteller, Handel oder Verwaltung – „infra-struktur“ bietet Ihnen die Mehrwerte, die Ihr Geschäft erfordert!

Mehrwerte für jede Branche

  • Zeit sparen – Infos schneller finden
    In infra-struktur sind alle Daten verknüpfbar. Dadurch reduziert sich Ihr Suchaufwand deutlich und Sie finden alle Informationen punktgenau und schnell wieder.
  • Einheitliches Ablagesystem – Struktur & Ordnung schaffen
    Die Frage nach dem Ablageort einer Datei ist Geschichte. Schaffen Sie mit infra-struktur klare Strukturen und eine einheitliche Ordnung, um den reibungslosen Ablauf in Ihrem Unternehmen sicherzustellen.
  • Informationsnetzwerk – Transparent im Team arbeiten
    Da alle Mitarbeiter jederzeit auf gewünschte Informationen zugreifen können, entfallen lange Meetings für Synchronisation und Absprachen. Auch spontane Mitarbeiterausfälle und Vertretungen managen Sie problemlos.
  • Kontakthistorien – Lückenlos dokumentieren
    Durch die lückenlose Dokumentation sämtlicher Kundenabsprachen in chronologischen Kontakthistorien, sei es beispielsweise per Telefon, eMail oder Fax, wissen Sie und Ihre Kollegen stets, wer was wann mit wem besprochen hat.
  • Erfolgreich managen
    Seien Sie als Führungskraft stets über alles im Bilde und behalten die Kontrolle über Ihre Kunden und Projekte. Reporting-Möglichkeiten unterrichten Sie stets über den aktuellen Status von Projekten, Statistiken geben Aufschluss über Verbesserungspotentiale

CRM für KMU

Die Frage, ob CRM auch für den Mittelstand und kleine Unternehmen geeignet ist, stellt sich quasi in dieser mehr und mehr digitalisierten Geschäftswelt nicht mehr. KMU Unternehmen können sich mit Hilfe von flexibler und anpassbarer CRM Software genauso professionell aufstellen und organisieren wie Großunternehmen. Die CRM Software infra-struktur hat sich auf kleine Unternehmen und Unternehmen aus dem Mittelstand spezialisiert.

CRM für den Mittelstand – Wir wissen, was Sie brauchen

Seit über 20 Jahren besuchen wir täglich neue Unternehmen, lernen deren Geschäftsalltag und die Prozesse kennen. Lernen, wo es hakt und programmieren explizit dafür pragmatische und einfach bedienbare CRM Lösungen. Uns geht es nicht darum, mit hochtrabenden, komplizierten Funktionsbezeichnungen „Buzzword-Bingo“ zu beeindrucken. Sondern wir möchten, dass auch der einfache Mitarbeiter die Software versteht und intuitiv bedienen kann. Deshalb spricht unsere Software „deutsch“ und erklärt sich nahezu selbst.

 

B2B Praxisbeispiel: CRM für Großhandel/Einzelhandel

Die Problematik: Wechselschichten, häufig wechselnde Mitarbeiter, Fluktuation, verschiedene Filialen, verschiedene Standorte und zeitlich versetztes Arbeiten erfordern u. a. viele Absprachen, die im Handel aber häufig aus Zeitmangel nicht möglich sind. Setzen Sie ein CRM im Handel ein, um alle Informationen zentral an einem Ort – auch filialübergreifend – zu sammeln und für alle Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.

Anwendungstipp: Hat die Kollegin morgens z. B. einem Kunden einen Rabatt für ein bestimmtes Produkt versprochen, der Kunde benötigt jedoch noch Bedenkzeit, trägt Sie diese Notiz in die digitale Kundenakte der CRM Software „infra-struktur“ ein. Kommt der Kunde nun zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Filiale, trifft jedoch auf eine andere Verkäuferin, kann diese ganz einfach in die digitale Kundenakte schauen und dem Kunden den vereinbarten Rabatt gewähren. Übrigens können Sie telefonische Absprachen auch in Anrufnotizen hinterlegen. Zeitraubende Absprachen sind somit nicht mehr nötig, weil alle Informationen transparent hinterlegt sind. So einfach können Sie CRM im Handel gewinnbringend einsetzen.

 

"Gut organisiert zu sein, ist keine Frage der Betriebsgröße. Das beweisen wir als kleines Unternehmen!"
Thomas Hauswirth
Inhaber
Kassen Hauswirth e. K., Geseke
Kassen Hauswirth bietet moderne Kassenlösungen für Handel, Gastronomie und Hotellerie.

Branche: Handel, Dienstleistung
Anzahl Mitarbeiter: 5
Anzahl Anwender: 5
 

B2B Praxisbeispiel: CRM für Handwerk

Insbesondere im Handwerk dreht sich viel um die Koordination und Logistik von Mensch, Maschine und Fuhrpark. Warum nicht ein CRM-System auch im Handwerk für die professionelle Organisation dieser Ressourcen einsetzen?

Anwendungstipp: Verwalten Sie Ihren Fuhrpark und Ihre Maschinen mit infra-struktur. Hinterlegen Sie in digitalen Akten beispielsweise Typenbezeichnung, Seriennummer, Kaufdatum, Garantiehinweise und Kauffverträge und setzen sich z. B. automatische Erinnerungen für Wartungsintervalle und TÜV-Termine. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Business, auf Ihre Kunden. Und überlassen Sie das Denken der CRM Software „infra-struktur“. Sie erinnert Sie an wichtige Termine und liefert Ihnen z. B. im Schadensfall in Sekundenschnelle alle wichtigen Daten, die Sie zur Schadensabwicklung benötigen. Stellen Sie sich auch im Handwerk mit Hilfe einer CRM-Software professionell auf und seien Sie nicht mehr der Old-school-Handwerker, der immer zu spät kommt.

 

"Ich wollte anders sein: schneller, besser organisiert und effizienter."
Stephan Wöhlke
Geschäftsführer
WILHELM WÖHLKE GmbH, Stuhr-Brinkum
Die Möbelmanufaktur stellt individuelle Möbel für den privaten Wohnbereich, Ladenbau und Objekteinrichtungen her.

Branche: Handwerk
Anzahl Mitarbeiter: 20
Anzahl Anwender: 6
 

B2B Praxisbeispiel: CRM für Dienstleister

CRM für Dienstleister? Macht das Sinn? Oh ja! Denn von Dienstleistern wird stets eine permanente Erreichbarkeit und eine kurze Reaktionszeit erwartet.

Anwendungstipp: Warum nutzen Sie z. B. nicht das in infra-struktur integrierte Call-Center? Die freundlichen Mitarbeiter melden sich in Ihrem Namen und nehmen das Anliegen des Anrufers entgegen, tragen es in die Anrufliste Ihrer CRM Software ein, so dass Sie z. B. nach Beendigung eines Kundentermins alle Rückrufe systematisch abarbeiten können. Dank der Anrufnotizen, die die Kollegen des Callcenters zum Anruf erfasst haben, fällt Ihnen die Priorisierung leicht. Besonders schätzen unsere Kunden, dass sie auch mobil von unterwegs stets auf alle Daten, Anruflisten und eMails zugreifen können. Somit können Sie schnell auf Kundenanfragen reagieren und Ihre Kunden brauchen nicht warten, bis Sie wieder im Büro sind. Mit infra-struktur sind Sie der „Frühe Vogel, der den Wurm fängt“! Sie sehen: CRM für Dienstleister lohnt sich. Es katapultiert Sie immer eine Nasenlänge vor Ihren Wettbewerb!

 

"Ich mach`s digital! Papier kommt bei mir
in die Tonne!"
Tim Dubiel
Inhaber
Dubiel Werbeagentur, Lippstadt
Der Student und Jungunternehmer Tim Dubiel ist spezialisiert auf auf die Erstellung suchmaschinenoptimierter Websites.

Branche: Dienstleistungen
Anzahl Mitarbeiter: 2
Anzahl Anwender: 2
 

B2B Praxisbeispiel: CRM in Industrieunternehmen

Warum ein CRM-System im Indrustrieunternehmen? Ganz einfach – weil Industrieunternehmen sehr viele Bewegungsdaten erfassen. Bestellungen, Kundenabsprachen per eMail und per Telefon, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Lieferscheine. All diese Informationen und Dokumente brauchen einen einheitlichen und sinnvollen Ablageort und eine chronologische Sortierung, so dass alle Mitarbeiter schnell und einfach darauf zugreifen können.

Anwendungstipp: Mit der cloudbasierte Online-Rechnungssoftware easybill® erstellen Sie Rechnungen, Angebote und Lieferscheine. Mit unserer Schnittstelle lässt sich die Software einfach in Ihre infra-struktur integrieren. Auf einen Blick können so alle Rechnungen eines Kunden, die offen, in Bearbeitung oder erledigt sind – anhand des bewährten Ampelsystems rot-gelb-grün – eingesehen werden. Die komplette Kommunikation mit dem Kunden – egal ob per eMail oder Telefon – wird in chronologischen Kontakthistorien der jeweiligen digitalen Kundenakte dokumentiert. So können Sie Ihrem Kunden auch noch 3 Jahre später damit beeindrucken, wenn Sie im sagen, dass er am 02.07.2015 um 13:27:31 Uhr 500 Stück von Produkt A per eMail bei Kollege Meyer bestellt hat und diese einen Tag später um 14:35:52 Uhr telefonisch bei Kollege Schuster wieder storniert hat.

 

"Mit infra-struktur sind alle Mitarbeiter ideal vernetzt."
Knut Langer
Geschäftsführender Gesellschafter
Werner Langer GmbH & Co. KG, Meschede-Berge
Die Werner Langer GmbH & Co. KG ist Hersteller von technischen Kunststoffteilen

Branche: Hersteller/Industrie
Anzahl Mitarbeiter: 100
Anzahl Anwender: 30

 

Weitere Anwenderberichte zu „CRM in der Praxis“ >>

Linie
Demozugang anfordern

infra-struktur live erleben!

Erleben Sie, wie infra-struktur funktioniert und erhalten kostenfrei Ihren persönlichen Demozugang.

Demozugang anfordern

Haben Sie Fragen?

Kontakt

Schnelle Antworten auf alle Ihre Fragen erhalten Sie über unser kompetentes Beratungsteam:

Fon +49 29 41 / 27 26 3-0
kontakt@netzkultur.de