Um dein Unternehmen auf Trab zu bringen, solltest du für motivierte und zufriedene Mitarbeiter sorgen. Dabei ist es nicht verkehrt, sich an den ganz Großen in der Unternehmerwelt zu orientieren. Sie geben den Ton vor. Dabei trifft es Elon Musk auf den Punkt, wenn er sagt: „Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter und ihre Passion dafür, etwas zu schaffen.“

Brennende Leidenschaft braucht aber auch die richtige Motivation. Dafür werden die Weichen bereits bei der Einrichtung von Büros gestellt. Erfahre hier, wie du mit einer ergonomischen Büroeinrichtung für mehr Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation in deinem Unternehmen sorgen kannst.

Warum sind engagierte Mitarbeiter so wichtig? Was macht Mitarbeiterzufriedenheit aus?

Dein Unternehmen besteht aus vielen Rädchen im Getriebe, die einwandfrei laufen müssen. Wer Sand ins Getriebe laufen lässt, bringt Arbeitsabläufe ins Stocken. Die Folge: Zwischen deinen Mitarbeitern knirscht es gewaltig.

Die daraus resultierende Unzufriedenheit kann zu Krankheiten und Fehltagen führen. Die Leistungsbereitschaft und Produktivität deiner Mitarbeiter würde allmählich gegen Null laufen. Die Lösung für dein Problem: Es braucht engagierte und motivierte Angestellte. Sie sind wichtig, weil sie das Getriebe des Unternehmens in Schwung bringen und Kollegen positiv mitreißen können.

Motivation ist dabei die Triebfeder des Engagements, das sich nur erreichen lässt, wenn zuvor bestimmte Grundbedürfnisse für die allgemeine Zufriedenheit erfüllt werden. Mitarbeiter mit Goodies wie Kickertischen, Gaming-Rooms und großen Dachterrassen zu beglücken, gehört dazu. Spaßfaktoren sind aber längst nicht alles.

Das richtige Gehalt, sinnvolle Aufgaben, flexible Arbeitszeiten sowie eine gesunde Unternehmens- und Führungskultur stehen bei vielen Angestellten an erster Stelle. Dabei entsteht Mitarbeiterzufriedenheit in besonderem Maße, wenn Unternehmen auch in die Bürolandschaft für mehr Wohlbefinden und Gesundheit investieren.

Einrichtung und Raumaufteilung nehmen in vielerlei Hinsicht Einfluss auf die Stimmung der Kollegen. Im Idealfall ist die Büroeinrichtung ansprechend gestaltet und auf die jeweiligen Tätigkeiten zugeschnitten. Ein Unternehmen, das

  • gesundes
  • konzentriertes
  • kreatives
  • und mobiles

Arbeiten möglich macht, wird von den Mitarbeitern mit einem aus sich selbst heraus entstehenden Antrieb zur Arbeit (intrinsische Motivation) „belohnt“. Die Zufriedenheit stellt sich dann wie von selbst ein.

Wie kann ich die Zufriedenheit und das Engagement meiner Mitarbeiter fördern?

Ein optimal eingerichteter Arbeitsplatz sendet Mitarbeitern eine Botschaft von zentraler Bedeutung. Sie liegt in der Wertschätzung, die den Kern der Motivation bildet. Deine Angestellten nehmen diese Botschaft mit Freude entgegen und lassen daraus Engagement wachsen. Wie aber lässt sich diese Wertschätzung in ein Bild übersetzen, das deine Mitarbeiter sehen und leben können?

Mit einer der Tätigkeit angepassten Einrichtung von Büroräumen bekommt diese Wertschätzung ein Bild. Eine ansprechende Bürolandschaft weist dabei mehr auf als nur einen Schreibtisch mit Stuhl. Deshalb bietet dein Ideenreichtum den Mitarbeitern ein intelligentes Konzept, das Design mit Funktionalität vereint. Überlege dir vorher, welche Einrichtungsideen die Zufriedenheit der Kollegen besonders fördern.

Mehr Zufriedenheit kannst du zum Beispiel mit

  • verschiedenen Örtlichkeiten zur Auswahl
  • höhenverstellbaren Tischen und ergonomischen Sitzmöglichkeiten
  • zusätzlichen Räumen für Teambesprechungen
  • schalldichten Kabinen für ruhiges Arbeiten in Großraumbüros
  • Café-Lounges für mobiles Arbeiten
  • luftreinigenden Büropflanzen

erreichen.

Für die Schaffung von Zufriedenheit gilt: Je besser das Arbeitsumfeld ist, desto eher bleiben auch die wertvollen Mitarbeiter. Auch die Unternehmenskultur sollte sich daher nicht nur im Umgang mit den Kollegen widerspiegeln, sondern auch in der Auswahl der Räumlichkeiten und Möbel.

Um Zufriedenheit und Engagement unter deinen Mitarbeitern zu fördern, solltest du eine dafür notwendige Grundvoraussetzung nicht vergessen: die Schaffung gesunder Arbeitsplätze. Verbringen deine Mitarbeiter die meiste Zeit am Tag vor dem Laptop oder dem PC, brauchen sie auch ergonomische Büromöbel für gesundes Arbeiten.

Wie wichtig ist eine ergonomische und ansprechende Büroeinrichtung im Hinblick auf die Motivation?

Im Hinblick auf Motivation und Zufriedenheit spielt die ergonomische Einrichtung von Büros eine zentrale Rolle. Die Motivation zu mehr Leistungsbereitschaft hängt in der Tat direkt mit dem gesundheitlichen Wohlbefinden zusammen. Schmerzende Rücken und Nacken beeinträchtigen die Konzentration und führen zu Unterbrechungen der Arbeit. Die Arbeitsproduktivität sinkt und damit auch Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit.

Investiere in ergonomische Büromöbel, die sich der Körpergröße anpassen und Fehlhaltungen von Anfang an keine Chance geben. Bürostühle und Schreibtische sollten höhenverstellbar sein. Bürotische sollten auch das Arbeiten im Stehen ermöglichen. Einer starren Körperhaltung kannst du mit Steh-Sitz-Tischen effektiv entgegenwirken, denn Flexibilität führt zu einer gesünderen Arbeitsweise. Denke auch an verstellbare Monitore für eine gesunde Kopfhaltung, wenn du die Einrichtung in Angriff nimmst.

Durch ergonomische Arbeitsplätze wird die Gesundheit und gleichzeitig die Motivation der Mitarbeiter gefördert

Gesundheitsfördernde Büromöbel fördern eine gute Durchblutung, die wichtig für die zu erbringende Konzentrations- und Leistungsfähigkeit ist.

Was an einer Stelle gesund auf den Körper wirkt, muss an anderer Stelle auch gesund auf die Psyche wirken. Im Idealfall sorgst du für ein harmonisches Design und harmonische Farben im Büro. Formen und Farben beeinflussen die Stimmung und damit die Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit ebenso.

Worauf kommt es bei der Möblierung, Ausstattung und Beleuchtung an?

Möblierung, Ausstattung und Beleuchtung sollten so gewählt sein, dass sich ein stimmiges Bild ergibt, in das sich die Mitarbeiter gerne integrieren. An Praktikabilität, Flexibilität und Funktionalität darf es dabei nicht fehlen. Mobiliar für Ablagen sollte ebenso vorhanden sein wie Rollcontainer mit Schubladen und Kabelschächte für störende Kabel. Arbeitsgegenstände, die benötigt werden, liegen im Idealfall griffbereit.

Zufriedenheit lässt sich zudem über die räumliche Bewegungsfreiheit erreichen. Das heißt, dass die Möblierung auch den Platzverhältnissen der Büroräumlichkeiten entsprechen muss. Beispielsweise sollten Mitarbeiter die Beine unter dem Tisch ausstrecken können. Für den Bürostuhl sollte nach hinten hin ausreichend Platz sein. Auch in einem Großraumbüro kannst du in dieser Hinsicht für mehr Bewegungsfreiheit sorgen.

Nicht zu unterschätzen sind die Lichtverhältnisse bei der Einrichtung, da auch sie zum allgemeinen Wohlbefinden bei der Arbeit beitragen. Eine gleichmäßige Ausleuchtung des Büroraums entsteht durch einfallendes Tageslicht. Wichtig hierbei ist das Zusammenspiel zwischen Helligkeitsverhältnissen und Reflexionen. Um eine Überanstrengung der Augen zu vermeiden, sollte die Tischplatte reflexionsarm sein. Außerdem steht der Tisch im besten Fall nicht direkt am Fenster, damit Displays uneingeschränkt lesbar bleiben. Zusätzlich sollte es auch Rollos an den Fenstern geben.

Leuchtmittel kommen gezielt zum Einsatz, sofern es die Tageszeit erfordert. Eine Deckenbeleuchtung mit mindestens 500 Lux sollte für optimale Lichtverhältnisse ausreichend sein. Ebenso dürfen Schreibtischlampen nicht fehlen.

p

Fazit

Die Mitarbeiterzufriedenheit ist das A und O als Basis für Motivation und Engagement. Wer dafür einen optimalen Arbeitsplatz schaffen will, braucht ein funktionierendes Gesamtkonzept. Ein solches Konzept vereint Formen mit Farben, Design mit Ergonomie und kleine Inseln der Erholung mit Örtlichkeiten für mobiles Arbeiten. Investitionen sind in dieser Hinsicht ein Muss. Nur so lassen sich zufriedene und motivierte Angestellte schaffen.

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 88 Rezensionen
×
js_loader
Share This